Säugetiere für Einsteiger

Datum 
Samstag, Januar 18, 2020
Text Startseite 
Einführungskurs, 10-14 Uhr im Naturmuseum Thurgau, Frauenfeld
Text Veranstaltungsseite 

Wiesel oder Hermelin? Feldmaus oder Waldmaus? In der Schweiz leben rund 90 verschiedene Säugetierarten, viele von ihnen auch im Thurgau. Sie eindeutig zu bestimmen, ist nicht immer einfach. Der vierstündige Kurs gibt eine Einführung in die Vielfalt der einheimischen Säugetiere und stellt ausgewählte Gruppen (ohne die Fledermäuse) näher vor. Mit Schädeln, Bälgen, Präparaten und Spurenabgüssen wird die Bestimmung verschiedener Arten geübt. Referate über Systematik, Biologie und ökologische Anpassungen von Säugetieren geben Einblick in die spannende Welt dieser Wirbeltierklasse.

Datum und Kursort
Samstag, 18. Januar 2020, 10-14 Uhr
Naturmuseum Thurgau, Freie Strasse 24, Frauenfeld

Kosten
30 Franken pro Person

Anmeldung und Information 
Naturmuseum Thurgau
Tel. +41 58 345 74 00
naturmuseum@tg.ch
 

Bild 
© Sandra Schweizer / wildenachbarn.ch

Tierbeobachtungen gesucht!

 
Biberspuren. © E. Dietrich, stadtwildtiere.ch

Viele Wildtiere sind nachtaktiv und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. In ihren Gebieten hinterlassen sie jedoch Spuren und verraten damit ihre Anwesenheit. Gemeldet werden können neben Tierbeobachtungen auch Spuren wie Fuchsbaue, Erdhügel von Schermaus oder Maulwurf oder Tierlosungen. Anhand der Eigenheiten der Spuren lässt sich oft die Tiergruppe oder sogar die Art bestimmen. Deshalb dazu immer auch ein, zwei Bilder hochladen.

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen von Wildtieren und ihrer Spuren, indem Sie sie auf unserer Webplattform eintragen.

Oder besuchen Sie unsere Galerie und entdecken Sie, welche Bilder Beobachter/innen hochgeladen haben.

StadtWildTiere Bern
Träger