StadtWildTiere Bern

Das Projekt StadtWildTiere Bern startete im 2016 und konnte seither mittels Beobachtungsmeldungen aus der Bevölkerung das Vorkommen der Wildtiere im Siedlungsraum erforschen, erlebbar machen und fördern. Erfahren Sie mehr zum Projekt Bern.
StadtWildTiere Bern

Natur macht nicht Halt vor Stadtgrenzen. Grünanlagen, die Umgebung von Wohnsiedlungen, aber auch begrünte Flachdächer und Gärten bieten vielen Wildtieren abwechslungsreiche Lebensräume. Die Artenvielfalt in Städten wie Bern, Winterthur oder  St. Gallen ist deshalb erstaunlich gross.

Stadtgrün Bern, Fachstelle Natur und Ökologie

StadtWildTiere ist ein Projekt für Schweizer Städte. In Bern wird das Projekt von der Fachstelle Natur und Ökologie bei Stadtgrün Bern getragen, in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern: Wildhut, die Regionalvertretung der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz Schweiz karch, dem Infozentrum Eichholz, dem Fledermausverein und Pro Natura. Die Fachstelle Natur und Ökologie initiiert, koordiniert und realisiert Artenförderungsprojekte. Sie informiert und berät die Bevölkerung zum Thema Naturförderung und bietet Naturerlebnisse. Das Projekt StadtWildTiere ergänzt das Angebot. Es sollen damit bessere Grundlagen zum Schutz und zur Förderung der Wildtiere gewonnen werden.